Kennzeichnung von Eiern

Eier werden nach einem EU-weit einheitlichen System gekennzeichnet.
Die erste Ziffer ist der Code für die Haltungsform.
0 = Biohaltung
1 = Freilandhaltung
2 = Bodenhaltung
3 = Käfighaltung


Anschließend kommt der Ländercode, z.B.
DE = Deutschland
AT = Österreich
NL = Niederlande


Zuletzt folgt die Betriebs-Identifizierung. Hierbei stehen die ersten beiden Stellen für das Bundesland, z.B.
01 = Schleswig-Holstein
02 = Hamburg
03 = Niedersachsen


Die dritte bis siebte Ziffer identifizieren den Betrieb und den jeweiligen Stall.
Unser Hof hat mehrere dieser Erzeugercodes, da er sich aufgrund der unterschiedlichen Haltungsformen, die wir anbieten, in verschiedene Betriebe mit je mehreren Ställen gliedert. Neben den Ställen, die sich hierbei direkt auf unserem Hofgelände befinden, vermarkten wir noch die Eier von drei weiteren Ställen in den umliegenden Dörfern innerhalb des Kreises Segeberg (in Seth, Nahe und Seedorf).

In Ausnahmefällen kommt es vor, dass die Nachfrage an Eiern einer bestimmten Haltungsform oder Größe nicht mit eigenen Eiern gedeckt werden kann. In so einem Fall müssen Eier von anderen Höfen zugekauft werden. Um dabei Transparenz zu gewährleisten, wird bei uns jetzt jede einzelne Schachtel, falls sie zugekaufte Eier enthält, mit einem Etikett versehen, das direkt auf dem Deckel den Ursprungsbetrieb deutlich kennzeichnet.

Der Zukauf beschränkt sich dabei fast immer auf drei Partnerhöfe aus der Region, nämlich den Buchenhof in 24214 Altwittenbek, Hof Aderhold in 24145 Kiel und den Hof Warleberger Mühle in 24214 Tüttendorf.